Bild KPM

KPM

Realisierungswettbewerb und Begleitung der Aufstellung des Bebauungsplanes auf dem Gelände der Königlichen Porzellan Manufaktur 3. Preis

 
Ort  Spreestadt in Berlin Charlottenburg
Auftraggeber  Bavaria Projektentwicklungs GmbH
Zeit  1999
 
Die vorgefundenen städtebaulichen Strukturen aus alten Werksgebäuden und bestehender Wohnbebauung führen zu einem Konzept eines Ensembles eigenständiger Bauten, ein Stück Stadt gebildet aus prägnanten Einzelbaukörpern. Die Baukörper am Eingang der Spreestadt haben über das eigentliche Wettbewerbsareal hinaus einen Signetcharakter für den ganzen, neu entstehenden Stadtteil.

Jedes Haus schafft sich eine eigene Identität durch sein Verhalten am Standort, wird vom Standort geprägt. Ein sich Aufwickeln, Kragen oder Knicken, eine Hof- oder Straßenbildung läßt jedes Haus zum Individuum werden. Diese Häuser stehen untereinander in Bezug durch ihre Höhenentwicklung, durch Fluchten der Raumkanten, durch formale Verwandtschaften oder umgekehrt durch dialektische Beziehungen und wirken so wiederum prägend auf ihre Umgebung.

Für zwei der sieben Baufelder wurde die Aufstellung des baukörperscharfen Bebauungsplanes für hochwertigen Wohnungsbau begleitet, das Ensemble ist Bestandteil des Berliner Stadtmodelles.
   nach oben   nach oben



Fatal error: Cannot re-assign auto-global variable _POST in /www/htdocs/v136245/cgi-bin/950_arc_inc/global_append.inc.php on line 3